Mammutbäume in der Stadt

hier ein interessanter Zeitungsartikel zu den Mammutbäumen in Stuttgart

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mammutbaeume-in-stuttgart-urbane-urwelt.03a8ca15-1702-43fe-b13a-d275d4d3431c.html

Advertisements

Es geht los ! Anzucht auf der Fensterbank im Januar

Schritt 1

Saatgut besorgt

Tomaten

Yellow Pearshaped  (Obsttomate, Kirschtomate)

Wuchshöhe 1,50 m

Birnenförmige Früchte in gelb.

Ananastomate (Fleischtomate)

Lycopersicon esculentum

Wuchshöhe ca. 200 cm

Artischocke

Green Globe

Artichoke Cynara scolymus

Wuchshöhe 100 cm

Andenbeere

Physalis peruviana

Cape Gooseberry

Wuchshöhe 80 cm

 

Chili

Chili Fiesta Cayenne Mix mit roten, gelben, violetten und grünen Früchten

Chilli Pepper

Capsicum annuum

mittelscharf

 

 

Rezeptetest Crème Brulée II

und wieder was dazu gelernt

erster Versuch              

für 15 Portionen

500 ml Sahne

500 ml Milch

aufgekocht

80 g Zucker

8 Eigelb

Vanille

schaumig gerührt

zweiter Versuch 

für 11 Portionen

zwei Becher Sahne

einen Becher Milch

mit 100 g Zucker, 1 Prise Salz & Vanille                                                                                                                                                                                                                    heiß gemacht

6 Eigelb schaumig geschlagen

im Wasserbad (kochendes Wasser bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) in den Backofen

                                              Ergebnis

Versuch I

ca. 50 Minuten                                                                     

immer noch ziemlich flüssig                                          

Versuch II

ca. 30 Minuten

gute Konsistenz

Tipp

Zucker nur ganz dünn aufstreuen

to be continued

Nächstes Mal werde ich die Eier nicht schaumig schlagen. Der Schaum bleibt nämlich erhalten und wird im Backofen leicht braun.

Affenkalte Artischocken

Heute Nacht waren es hier -15 Grad. Der Weihnachtsbaum dient jetzt als Frostschutz für meine drei Artischocken, die ich letztes Jahr aus Samen gezogen habe. Sie haben letztes Jahr noch nicht geblüht. Ich hoffe, sie überleben. Für den Rosmarin haben die Tannenzweige nicht gereicht, aber er ist ja auch schon ca. 13 Jahre alt. Vielleicht kann er das ab. Letztes Jahr habe ich es bitter bereut, meine Baumpäonie nicht eingepackt zu haben. Der milde Winter 2015 hat sie früh zum Treiben gebracht und mit den späten Frösten sind mir alle Blütenknospen hops gegangen. Dieses Jahr ist sie noch nicht soweit und hat bis jetzt noch keinen Winterschutz. Das sollte ich aber vielleicht auch noch erledigen. Habe gestern Knospen am meiner neuen Christrose entdeckt. Bin schon gespannt auf die Blütenfarbe.