Kreisch, wie niedlich ist das denn? Gerade las ich in einem Blog, dass Glühwürmchen gegen Schnecken helfen können. Zunächst hielt ich es für einen Scherz, doch nach etwas Gegoogle scheint es zu stimmen.

Und zwar ist es wohl folgendermaßen:

Die Larven des Großen Leuchtkäfers  (Lampyris noctiluca) ernähren sich mit Vorliebe von kleinen Gehäuse- und Nacktschnecken. Zum Verhängnis wird der Schnecke in diesem Fall ihre Schleimspur, die von den Glühwürmchen aufgespürt wird. Die Schleimer werden mithilfe von Giftinjektionen wehrlos gemacht und aufgefressen. Bis zu zwölf Mal so groß wie die Larve selbst kann die Mahlzeit sein. Eine große Larve verspeist ein derartiges Exemplar in etwa 30 Stunden. Diesen Heißhunger haben aber nur die Larven. Die erwachsenen Glühwürmchen haben einen deutlich geringeren Appetit.

Jetzt ist die Frage, wie komme ich an Glühwürmchen? Ich habe zwar keine besonderen Probleme mit Schnecken (bei mir hilft in der Regel ein wenig Kaffeesatz um den Rittersporn) ABER Glühwürmchen wären mir aufgrund ihrer Schönheit hochwillkommen! Ich habe hier im Garten noch kein einziges gesehen. Was brauchen diese Tiere, um sich zuhause zu fühlen?

Das Internet sagt zur Nützlingsförderung werden Steine, Erdlöcher oder leere Schneckenhäuser als Unterschlupf vor Fressfeinden empfohlen. Glühwürmchen sind zuverlässliche Indikatoren für gut strukturierte Landschaftsräume. Sie bevorzugen wohl auch  kalkhaltigen Boden, auf dem wiederum Gehäuseschnecken verstärkt auftreten.

Vertrieben werden sie unter anderem durch zu intensive künstliche Beleuchtung, Dünger, Pestizide und Herbizide. Auch Bodenverdichtung, Strukturverlust und Fragmentierung der Landschaft nehmen sie übel.

Liegen gebliebenes Laub, Schnittguthaufen, Asthaufen und Trockenmäuerchen wirken dagegen einladend auf sie. Sie mögen wohl auch keine hohen Stauden. Absolut verboten ist natürlich der Schnitt in der Leuchtperiode (Ende Juni-Ende Juli). Nicht zu vergessen ist natürlich das reiche Angebot an unterschiedlichen Schneckenarten.

Na ja, vermutlich fehlen meinem Garten da so einige Vorraussetzungen für so ein Glühwürmchenliebesnest. Trotzdem soll man die Hoffnung nie aufgeben. In Düsseldorf habe ich einmal auf einem kleinen See in einem Park in der Nähe der Altstadt ein Glühwürmchenlockhaus mit Leuchtdioden gesehen, das tatsächlich umschwärmt war von den kleinen Leuchtkäfern. Sooo schön!

Hier steht was zu LED-Fallen für Glühwürmchenmännchen http://www.gluehwuermchen.ch/beobachten/beobachten_allgemein.html

 

Advertisements